Stimme des Sports

Heinz Florian Oertel wird heute 85

  • Von Jürgen Holz
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Wäre Heinz Florian Oertel vergangene Woche bei »nd im club« nicht an einer Krücke in den Münzenbergsaal des Berliner nd-Verlagshauses gekommen, hätte man meinen können: Der Mann hat sich ja überhaupt nicht verändert. Rank und schlank geblieben, das Haar gelichtet wie schon in seinen jungen Jahren. Nur die Gehhilfe, die er wegen seines künstlichen Hüftgelenks benutzen muss, ist neu.

Auch auf dem Podium bei dieser ihm gewidmeten Buchlesung mit zahlreichen Prominenten des DDR-Sports, die Oertel sechs Tage vor seinem Jubiläum ihre die Ehre gaben, war er ganz der Oertel, unverkennbar seine markante Stimme, sein Wortwitz und seine bildhafte Sprache.

Man könnte noch viele Attribute für die Stimme des Sports im Osten finden - doch würden sie alle nicht hinreichend beschreiben, was »Flori« seit seinem Eintritt in den DDR...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.