Der Wärmebedarf bestimmt Wohnkosten wesentlich mit

Energieausweise für Wohngebäude

Beim Kauf eines Autos ist eine der ersten Fragen: Wie hoch ist der Verbrauch? Angesichts ständig steigender Energiepreise ist die Antwort auf die Frage nach dem Heizenergieverbrauch einer Wohnung nicht minder wichtig. Schließlich bestimmt der Energiebedarf die Wohnkosten wesentlich.

Das berücksichtigt die »Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden«, kurz EnEV. Diese immer wieder ergänzte und sehr umfangreiche Verordnung schreibt vor, dass für Neubauten von Wohngebäuden oder bei Gebäudeveränderungen ein Energiebedarfsausweis vorzulegen ist (§ 16 Abs. 2 der EnEV), aus dem hervorgeht, wie hoch der Energieverbrauch ist.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: