Werbung

Berlinale wirbt mit Bär

(dpa). Der Bär hält in der kalten Jahreszeit eigentlich Winterruhe - mit einer Ausnahme. »Der Berlinale-Bär hat keine Zeit für Winterschlaf«, so der Direktor der Berliner Filmfestspiele, Dieter Kosslick, am Dienstag. Mit einem stehenden weißen Bären auf rotem Grund wirbt die Berlinale ab Mitte Januar zunächst rund um den Potsdamer Platz und dann in ganz Berlin für das Festival. »Unser Plakat zur Berlinale 2013 wird wieder bunte Akzente im winterlichen Berliner Stadtbild setzen und uns auf das Festival einstimmen«, erklärte Kosslick. »Der Berlinale-Bär ist ein Blickfang und ein unglaublich starkes Zeichen«, teilte die Agentur Boros mit, die das neue Berlinale-Motiv gestaltet hat. Bei den 63. Internationalen Filmfestspiele Berlin konkurrieren vom 7. bis 17. Februar 2013 wieder Regiearbeiten aus aller Welt um den Goldenen und die Silbernen Bären.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!