Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Versäumnisse in Freiburg

Keine Dopingermittlung nach Todesfall im Radsport

Ein Todesfall mit Dopinghintergrund beschäftigt erst vier Monate nach dem tragischen Geschehen um den Leutkircher Mountainbikefahrer Frederik Zierke die Staatsanwaltschaft Freiburg. Der 44-Jährige war am 10. September leblos aufgefunden worden. Er hatte sich offenbar verbotene Substanzen selbst verabreicht und lag mitsamt einer Epo-Spritze tot in der Toilette seiner Wohnung. Gegenüber dem Südwestrundfunk (SWR) räumte die Staatsanwaltschaft in Ravensburg inzwischen Versäumnisse ein. Sie hatte kein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

In d...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.