Morales und der starke Staat

Martin Ling über Verstaatlichungen in Bolivien

  • Von Martin Ling
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Die Begründung der bolivianischen Regierung ist überzeugend: Verstaatlichung, um gerechte Strompreise und eine gleichwertige Versorgungsqualität in Stadt und Land zu sichern. Öffentliche Güter wie Wasser, Energie, Bildung oder Gesundheit gehören in die öffentliche Hand - umso mehr, wenn sich zum wiederholten Male herausstellt, dass bei privater Versorgung Teile der Bevölkerung das Nachsehen haben. So logisch es aus privatwirtschaftlicher Sicht is...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.