Flughafen: Eklat im Bundestag

Ausschusssitzung abgebrochen /  Wechsel im Aufsichtsrat

  • Von Bernd Kammer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Am Mittwoch beginnt bei der Flughafengesellschaft das große Stühlerücken. In der Aufsichtsratssitzung soll der Vorsitz des Kontrollgremiums von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit auf Brandenburgs Ministerpräsidenten Matthias Platzeck (beide SPD) übergehen und Flughafenchef Rainer Schwarz abgelöst werden. Spekuliert wird, dass er kommissarisch im Amt bleiben könnte, bis ein Nachfolger gefunden ist. Aber auch eine andere Personalie könnte in den Mittelpunkt geraten: Willy Brandt. Die Willy-Brandt-Stiftung sorgt sich darüber, dass wegen des Flughafendebakels das Andenken an den verstorbenen Altkanzler leiden könnte. Deshalb sollte der Airport erst Willy Brandt gewidmet werden, wenn er fertig ist, zitierte die »Bild«-Zeitung den Geschäftsführer der Stiftung, Wolfram Hoppenstedt.


Dazu wird es wohl ebenso wenig kommen wie zur Auswechslung der Bundesvertreter im Aufsichtsrat, wie sie die Grünen-Fraktion im Bundestag ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.