Höllenknirps, gottgesandt

Alper Canigüz: Ein Fünfjähriger als Detektiv

  • Von Irmtraud Gutschke
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Er ist fünf und glaubt, »auf der Höhe seiner Reife« zu sein, denn danach beginne der Mensch »zu faulen«. Bloß nicht so werden wie die Erwachsenen, also lieber gar nicht zur Schule gehen. Was sollten Lehrer auch mit Alper Kamu anfangen, der ohne Mühe Dostojewski und Nietzsche liest, David Hume interpretieren kann, sich mitunter wie Kafka fühlt - und sich durch schreckliche Wutanfälle zu wehren versteht, wenn ihm etwas nicht gefällt.

Manchmal schießt er sogar. Die Plastepistole, die er zum Geburtstag bekam, leistet ihm bei der Selbstverteidigung gute Dienste. Denn er hat die Leiche von Hicabi Bey gefunden, immerhin ein pensionierter Polizeidirektor. Kommissar und Staatsanwalt setzen ihn unter Druck, sie wollen schnell einen Schuldigen präsentieren. Er soll alles sagen, was er beobachtet hat. Sie drohen ihm sogar. Aber der Knabe hat, wie gesagt, seinen eigenen Kopf, seine eigene Vorstellung von Gerechtigkeit, und wir werden erleb...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 495 Wörter (3069 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.