CDU drängt auf Gesetz zu Mindestlohn

Düsseldorf (nd). Der Parlamentarische Geschäftsführer der Unions-Bundestagsfraktion, Michael Grosse-Brömer, fordert einen Koalitionsbeschluss zum Mindestlohn noch vor der Bundestagswahl. »Wir werden versuchen, unseren Koalitionspartner hiervon zu überzeugen, und hoffentlich noch vor der Bundestagswahl ein Gesetz einbringen«, sagte Grosse-Brömer der »Rheinischen Post«. Ein tariflich vereinbarter Mindestlohn in den Branchen, in denen die Tarifbindung nicht vorhanden sei, bleibe ein wichtiges Vorhaben der CDU, so Grosse-Brömer.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung