Drohgebärde Brexit

Britischer Premier kündigte Referendum über EU-Austritt an

  • Von Katja Herzberg
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

David Cameron hielt gestern seine lang erwartete Rede zur Zukunft Großbritanniens in der EU und forderte noch mehr Freiheiten.

Nun ist also raus, was längst schon jeder wusste. Der britische Premier David Cameron hat zu Europa gesprochen und ein Referendum über den Austritt Großbritanniens aus der EU im Falle seiner Wiederwahl 2015 angekündigt. Die Volksbefragung könne 2017 stattfinden und sei nur zu verhindern, wenn die EU »flexibler, anpassungsfähiger und offener« werde. »Ich will einen besseren Deal für Großbritannien und für Europa«, sagte der Konservative.

Als hätte die EU nicht schon genug Sorgen mit der Schulden- und Wirtschaftskrise insbesondere in den südlichen Euroländern. Vom »Grexit«, dem Austritt oder Rauswurf Griechenlands aus der EU, war zeitweise die Rede. Ausgerechnet Großbritannien, das von jeher auf Sonderrechte in der EU pocht, befeuert nun die Debatte über Sinn und Zweck der europäischen Einigung und droht selbst mit dem »Brexit«. Die Briten verlangen eine Ne...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.