Werbung

Kelly Reilly

STARporträt

Im Jahr 1995 hat die englische Schauspielerin, geboren am 18. Juli 1977 in Epson/Surrey, ihr Debüt neben Helen Mirren im vierten Teil der TV-Serie »Heißer Verdacht« gegeben - als drogensüchtige Schülerin, die unter Mordverdacht steht. Nach weiteren TV-Rollen folgte 1997 das Theater-Debüt mit der Rolle der Elaine in »Die Reifeprüfung«. 2003 glänzte sie in der Titelrollen der Strindberg-Adaption »After Miss Julie« und wurde als bisher jüngste Kandidatin für den Laurence-Olivier-Theaterpreis nominiert. Im Kino machte sie 2002 als englische Studentin Wendy in »L’auberge espagnole« auf sich aufmerksam, für die Fortsetzung (2005) bekam sie eine César-Nominierung. Kelly Reilly hat sich schon in jungen Jahren als Charakterdarstellerin erwiesen, glatte Rollen spielte sie auch im Film nicht. In »Sherlock Holmes« (2009/11) war sie Watsons Frau Mary, jetzt ist sie in »Flight« als sympathische drogenabhängige Fotografin, die gegen die Sucht kämpft, neben Denzel Washington zu sehen. R.B.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung