Werbung

Mehr Geld für Kultur?

Sachsen-Anhalt

Der Kulturkonvent Sachsen-Anhalt empfiehlt dem Land, den Kulturetat auf 100 Millionen Euro zu erhöhen. Darauf habe sich das Gremium bei seiner Abschlussabstimmung in Wittenberg geeinigt, sagte der Moderator des Konvents, Olaf Zimmermann, am Freitag. Aktuell liegt der Kulturetat bei rund 85 Millionen Euro. Zudem solle es einen Inflationsausgleich geben. Der Konvent habe sich zudem dafür ausgesprochen, dass sich der Bund künftig zu 50 Prozent an der Gesamtfinanzierung der Unesco-Welterbestätten beteiligt. Entsprechende Verhandlungen solle Sachsen-Anhalt mit dem Bund aufnehmen. Derzeit unterstütze der Bund einige Welterbestätten, andere hingegen gar nicht, sagte Zimmermann. dpa

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln