Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Wahlkampf mit Kondomen und Kanone

Leipzig wählt morgen neues Stadtoberhaupt

  • Von Hendrik Lasch, Leipzig
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

In Leipzig wird morgen ein neuer OB gewählt. Seit 1990 stellt die SPD in Sachsens größter Stadt den Rathauschef. Auch diesmal liegt die Latte für die fünf Herausforderer sehr hoch.

Zum Abschluss des Wahlkampfes werden sogar Kanonen in Stellung gebracht, um das Rathaus von Leipzig einzunehmen. Der Slogan »Keine Gewalt!« wird aber beherzigt: Es sind Gulaschkanonen, aus denen Barbara Höll Soljanka verteilt - also eine rote Suppe, wie sich das für die Kandidatin der LINKEN gehört.

Gewissermaßen kommt damit auch endlich ein heißes Thema in den Wahlkampf, den viele Beobachter bisher eher als lau ansahen. Zwar stritten Amtsinhaber Burkhard Jung (SPD) und seine fünf Herausforderer auf vielen Podien über die Versorgung mit Kitaplätzen und die schleppende Sanierung der Schulen in der Stadt. Doch Themen, die den Amtsinhaber wirklich in die Bredouille hätten bringen könnten, zündeten im Wahlkampf wider Erwarten nicht.

Gegeben hätte es sie. Seit Wochen berichteten auch überregionale Medien über den Skandal um vermeintlich »herrenlose« Häuser, die von der Stadt verkauft wurden, obwohl Besitzer hätten ausfindi...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.