Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Zwei Väter? Kein Problem!

Silvia Ottow über das Urteil, die Namen von Samenspendern herauszugeben

Der Student, der sich per Becherspende zum Vater eines Kinderdutzends macht und damit etwas Geld dazu verdient oder sich einfach nur dem schönen Gefühl hingibt, der Welt Entscheidendes von sich vermacht zu haben, könnte nach dem Urteil des Oberlandesgerichtes Hamm ins Grübeln kommen. Bisher war er eine Chance - für lesbische Paare etwa, die von offiziellen Samenbanken bei der Erfüllung ihres Kinderwunsches nicht unterstützt werden, und ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.