»Alt genug zu wissen, was du tust«

Neu: Verständnis für Blockierer von CDU

  • Von Hendrik Lasch, Dresden
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Blockaden und die CDU - das sind in Dresden bisher Gegensätze wie Feuer und Wasser. Es sei, erklärte Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) erst gestern wieder in einem Interview, ein »gesetzwidriger Zustand«, wenn eine offiziell angemeldete Demonstration behindert werde. Diese Sicht herrscht in der Partei seit Jahren und scheint unverrückbar: Zu dem Thema, sagt Orosz und klingt leicht genervt, sei »ausreichend kommuniziert«.

Tatsächlich sah es so aus, als sei eine Art friedlicher Koexistenz das höchste der Gefühle zwischen Blockierern und CDU-nahen Kreisen. Eine solche hatten die von der Stadt eingesetzte »AG 13. Februar« und das B...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 309 Wörter (2142 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.