Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Visionen, dreidimensional

Skulpturenschau in der Berliner Kunstgießerei & Galerie Flierl

  • Von Klaus Hammer
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Keine andere Kunstgattung hat einen so ungeahnten schöpferischen Reichtum entwickelt wie die Skulptur. In letzter Zeit hat sie unzählige Möglichkeiten durchgespielt, um abstrakte Ideen oder innere Visionen in dreidimensionale Form zu bringen: etwa die Beseelung der Figur mit magischem Geist, die geometrische Abstraktion, die Rehabilitierung des Alltagsgegenstandes, sogar des Abfalls, die Eroberung der Landschaft, die Transformation des Objekts zum Prozess, schließlich seine Auflösung im Konzept.

Vierzig skulpturale Positionen von vorwiegend jüngeren Künstlern aus Berlin und den benachbarten Bundesländern sollen in der aktuellen Ausstellung der Berliner Kunstgießerei und Galerie Flierl Auskunft über die vielfältigen Möglichkeiten der dreidimensionalen Kunst der Gegenwart geben. Die Bildhauerin Sigrid Klammer hat es dabei auf den Punkt gebracht: »Die Unterschiedlichkeit der Werke ergibt sich durch die Vielfalt der verwendeten Ma...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.