Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Recht halbherzig

  • Von Martin Lejeune
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Durch das Recht des Blutes (Ius Sanguinis) wurde die Staatsbürgerschaft seit 1871 in Deutschland an Kinder verliehen. Das sogenannte »Abstammungsprinzip« sieht vor, dass ein Kind nur durch Geburt Deutscher wird, wenn mindestens ein Elternteil zu dieser Zeit bereits Deutscher ist. Bis in die 70er Jahre der BRD hinein musste dieser Elternteil sogar per Gesetz zwingend der Vater sein. Wer lediglich eine deutsche Mutter hatte, blieb Ausländer.

Seit dem Jahr 2000 findet in Deutsc...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.