Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Neuer Flughafenchef will bestimmt mehr Geld

Personalvermittler Oliver Badura beschreibt das Profil eines möglichen Nachfolgers des abgelösten Rainer Schwarz

  • Von Bernd Röder, dpa
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Ein neuer Geschäftsführer der Berliner Flughäfen will deutlich mehr verdienen will als der entlassene Rainer Schwarz. Das erwartet der Personalvermittler Oliver Badura. »Ich sehe das eher so zwischen 800 000 und 1,2 Millionen Euro Gehalt«, sagt er.

Schwarz bekam zuletzt ein Grundgehalt von 355 000 Euro im Jahr plus satte Zuschläge. Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD), der zugleich Aufsichtsratschef der Flughafengesellschaft ist, hatte vor einer Woche angekündigt, einen Headhunter zu beauftragen, um einen Nachfolger für den Flughafenchef zu finden. Schwarz musste seinen Posten Mitte Januar räumen wegen schwerer Mängel bei Planung...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.