Ein Nelkentraum

Erinnerung an Portugals Revolution

  • Von Johnny Norden
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

In den frühen Morgenstunden des 25. April 1974 erklang in einem kleinen Radiosender Lissabons die Erkennungsmelodie für alle aufständischen Einheiten: »Grândola, Vila Morena«. Dieses Lied war das Signal für eine Gruppe junger Offiziere, die an diesem Tag die über 47 Jahre dauernde faschistische Diktatur in Portugal stürzte. Das Volk begrüßte die mutigen Militärs mit roten Nelken. Die wenigen Monate des Triumphes dieser Revolution waren zweifellos der weitreichendste antikapitalistische und antiimperialistische Vorstoß im Westeuropa in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Doch die Nelkenrevolution blieb unvollendet.

Der LAIKA-Verlag widmet den 15. Band seiner verdienstvollen »Bibliothek des Widerstands« der schon fast vergessenen Revolution - wenn denn nicht dieser Tage Masse...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.