Kampagnenthema für die Opposition

MEDIENpolitik: Nachrichtenkanal Globovisión in Venezuela wechselt Eigentümer

  • Von Malte Daniljuk
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Nach dem Tod des Präsidenten Hugo Chávez flammt in Venezuela die Auseinandersetzung zwischen der Opposition und dem Staat auch medienpolitisch wieder auf. Anfang dieser Woche informierte der Direktor des venezolanischen Nachrichtenkanals Globovisión, Guillermo Zuloaga, dass der Sender ab 15. April an einen neuen Besitzer übergeht. Das Datum ist von Bedeutung, weil durch den Tod von Hugo Chávez Neuwahlen anstehen - sie finden am Tag zuvor statt. Chávez war erst im Oktober 2012 mit großer Mehrheit im Amt bestätigt worden. In einem Brief an die Mitarbeiter des Kanals brachte Zuloaga nun den seit längerem geplanten Verkauf in Zusammenhang mit den Wahlen. »Im vergangenen Jahr habe ich entschieden, alles in meiner Macht stehende zu unternehmen, um einen Wahlsieg der Opposition im Oktober zu gewährleisten«, erklärte der C...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 395 Wörter (2684 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.