Leser wandern durch den Schlosspark

In Charlottenburg lebte jeder preußische König einmal - jetzt kommt das »nd«

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Bevor wir das Tor durchschreiten, nimmt Wanderleiter Gerhard Wagner seinen Vierbeiner Pekka an die Leine. Etliche Besucher benutzen den Schlosspark Charlottenburg als Hundeauslaufgebiet. Doch wir halten uns an die Vorschriften. Bei der »nd«-Wanderung am 14. April kommen auf diesem Abschnitt auch keine Markierungen an die Bäume. Die Strecke ist ohnehin nicht zu verfehlen: einfach vom Parkeingang dem großen Hauptweg folgen, der sich mit dem ausgewiesenen Europawanderweg deckt. Die Frühjahrstour startet am 14. April von 8 bis 11 am U-Bahnhof Ruhleben (16 und elf Kilometer lange Strecke) beziehungsweise am S-Bahnhof Jungfernheide (sieben Kilometer lange Strecke). Ziel ist der Zollpackhof nahe des Kanzleramtes.

Mit dem Schlosspark Charlottenburg durchqueren wir eine Grünanlage, die den Anwohnern lieb und dem Eigentümer, der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG), teuer ist. Noch viel mehr Geld als die Pflege des Parks vers...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 560 Wörter (3917 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.