Werbung

Aktionäre bestimmen Managergehälter

Berlin (epd/nd). Union und FDP haben sich darauf geeinigt, dass künftig die Aktionäre von Unternehmen über die Höhe der Vergütung von Vorständen entscheiden sollen. »Die Koalition ist der Auffassung, dass das Aktienrecht geändert werden sollte, um die Rechte der Eigentümer zu stärken«, heißt es in den Beschlüssen des Koalitionsausschusses. Eine entsprechende Änderung des Aktiengesetzes soll in die bereits laufende Novellierung des Aktienrechts eingebracht werden. Eine Ergänzung zur Aktienrechtsnovelle könnte dann bereits im April im Bundestag behandelt und bis spätestens Juni verabschiedet werden. Laut einem Eckpunktepapier der Regierungskoalition umfassen die Planungen unter anderem, dass die Hauptversammlung jährlich und verbindlich über die Gesamtbezüge der Vorstandsmitglieder entscheiden soll.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!