Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Umfrage: Leere Kirchen für Kultur nutzen

Stuttgart (epd). Eine ungenutzte Kirche als Museum, Theater oder Konzerthalle: 80 Prozent der Deutschen halten das für eine gute Idee. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid für das Magazin »Reader›s Digest‹« (April-Ausgabe). Fast jeder Zweite (44 Prozent) wäre zudem bereit, Kirchen auch nicht-christlichen Glaubensgemeinschaften zur Verfügung zur stellen.

Nur 22 Prozent sind der Meinung, man könnte die Kirche auch als Einzelhandelsgeschäft oder Werkstatt nutzen oder darin ein Fitnesscenter einrichten. Immerhin neun Prozent könnten sich vorstellen, das bisherige Gotteshaus als Kneipe, Disco oder Spielhalle zu nutzen. Vor allem in Berlin: Dort gab fast jeder vierte Befragte an, er hätte kein Problem damit, wenn unter der Kanzel getanzt wird. TNS Emnid befragte zu dem Thema bundesweit 1008 Menschen.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln