Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Eltern sein dagegen sehr ...

Eine Arbeitsgemeinschaft, einst konzipiert in Sachsen-Anhalt, hilft Familien in schwieriger Lage

  • Von Uwe Kraus, Magdeburg
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Die ersten Jahre eines Kindes sind die wichtigsten für Gesundheit, Bildung und Teilhabe. Für viele Eltern sind diese Jahre jedoch auch die schwierigsten. Die ELTERN-AG hilft - sie ist ein besonderer Elternkurs, speziell für Familien in besonders belastenden Lebenssituationen. Die Wurzeln liegen in Sachsen-Anhalt, doch inzwischen gibt es die AG vielerorts.

An der Supermarkt-Kasse der Aufkleber »Deutschland rundet auf«. Wer zählt zu den »Aufrundern«, wo bleibt das Geld? Zumindest die zweite Frage kann Janet Thiemann, seit 2007 Geschäftsführerin des ELTERN-AG-Programms, beantworten. »Ohne die 245 000 Euro, die wir von dieser Initiative erhielten, wären 75 ELTERN-AG-Treffs deutschlandweit nicht möglich gewesen.«

Ivonne wohnt in Aschersleben (Sachsen-Anhalt) in einer Plattenbausiedlung. Sie hat drei Kinder und gelegentlich kommt sie mit ihrem Nachwuchs nicht gut zurecht. Die Frau mit den kurz geschnittenen blonden Haaren hat an der ELTERN-AG in ihrer Heimatstadt teilgenommen. Dort traf sie Mütter und auch Väter, denen es ähnlich geht wie ihr. Janet Thiemann nennt die Teilnehmer »Familien in besonders belastenden Lebenslagen«. Sie weiß: »Sie leben nicht auf der Sonnenseite. Ihre Lebenswelt ist häufig eine andere als die der durchschnittlichen deutschen Familie.«

Durch konventio...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.