Nordosten drängt auf Bahnlinienausbau

Schwerin (dpa/nd). Mecklenburg-Vorpommern hat acht Bahnprojekte für den neuen Bundesverkehrswegeplan angemeldet. So will die Landesregierung, dass die Strecke Lübeck-Rostock-Stralsund endlich fertiggebaut wird. Auf dem Wunschzettel steht auch der Ausbau der Strecken Stralsund-Greifswald-Pasewalk-Berlin, Stralsund-Demmin-Neubrandenburg-Neustrelitz sowie Bützow-Güstrow-Neubrandenburg-Grambow an der Grenze zu Polen. Zudem soll der Bund den Neubau der Darßbahn zwischen Barth und Zingst und den Wiederaufbau der Karniner Brücke zur Insel Usedom vorantreiben. Der Bundesverkehrswegeplan soll 2015 fortgeschrieben werden.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung