Werbung

Totgesagte leben länger

Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) feiert in diesen Wochen den 50. Jahrestag seiner Gründung. Es tut das teilweise bieder-traditionell (Jubiläums-Gala mit Maybrit Illner), teils selbstironisch (»Lerchenberg«) oder in der »heute-show«, der besten Satire-Sendung, die derzeit im deutschen TV zu sehen ist. 50 Jahre sind im Internetzeitalter Äonen. Pessimistisch gedacht, ist das ZDF also ein Medium von vorgestern, dem Aussterben nahe.

Doch kann man die Ewigkeit auch anders sehen - als Ort der Wiedergeburt. Mit dem Zweiten stirbt sich's besser? Nicht doch, was von der Vergessenheit verschlungen scheint, kämpft sich vielleicht doch aus der Gruft wieder an die Oberfläche. jam

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!