Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Minijobber ohne bezahlten Urlaub

Viele Minijobber verzichten auf bezahlten Urlaub und Gehaltsfortzahlung bei Krankheit. Das ist das Ergebnis einer vom Arbeitsministerium Nordrhein-Westfalen in Auftrag gegebenen Studie. Experten mahnen daher gesetzliche Regelungen an, damit Minijobber bekommen, was ihnen gesetzlich zusteht.

Nach der vom Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung erstellten Studie haben 65 Prozent der Minijobber noch nie bezahlten Urlaub genommen. 41 Prozent gaben an, dass er vom Arbeitgeber sogar verwehrt wurde.

Für die Studie hat das Institut Fragebögen an Beschäftigte und gewerbliche und private Arbeitgeber von geringfügig Beschäftigten in dem Bundesland verschickt. Geantwortet hatten 3200 Personen, ein Drittel davon Arbeitgeber. Auch sie räumten ein, dass ihre Minijobber auf Ansprüche verzichten: 30 Prozent gaben an, keinen Urlaub zu gewähren, 40 Prozent gewähren keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. epd/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln