Umstrittener Ausbau der A 14 vor Gericht

Leipzig (dpa). Der umstrittene Ausbau der Autobahn 14 in Brandenburg beschäftigt seit Dienstag das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) hält die vierspurige Strecke durch die Prignitz für überflüssig und hat die Klage eingereicht. 2020 soll die A 14 durchgehend von der Ostsee bis nach Sachsen befahrbar sein. Eine Bundesstraße wäre völlig ausreichend, sagte der An...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.