Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Knick im Leben

Alain Claude Sulzer: »Aus den Fugen«

  • Von Harald Loch
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Das war‘s dann«: Kurz vor dem Ende der Sonate klappte der Pianist Marek Olsberg den Deckel zu, verließ das Podium und das Gebäude der Berliner Philharmonie. Er wollte Beethoven nicht bis zum sicheren Applaus spielen, wollte wohl überhaupt nicht mehr spielen, wollte keine Tourneen mehr absolvieren.

Der Schweizer Autor Alain Claude Sulzer entwickelt ein virtuoses Spiel mit vielen Opfern, deren Welt - weil ein paar Takte der Hammerklaviersonate nicht mehr gespielt wurden - plötzlich »Aus den Fugen« geriet.

Nach dem Konzert war in der Potsdamer Villa steinreicher Mäzene ein Gala-Empfang mit präsidialer Anwesenheit geplant. Wir erleben den Abend mit einem gemieteten Kellner, der Gäste bewirten sollte, die wegen des Konzertabbruchs nie erscheinen würden. »Gelegenheit macht Diebe«: so wird der Le...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.