Johannes Wüsten ... verdiente, bekannter zu sein

  • Von Marion Pietrzok
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Verzweiflung« - der Titel der Kohlezeichnung (sie ist undatiert) lässt vermuten, dass das Blatt, wie auch andere letzte erhaltene Zeichnungen, in der Haft entstand: Johannes Wüsten, der frühzeitige Mahner vor dem »hellen Wahnsinn«, der Nazi-Bewegung, der als KPD-Mitglied in den Widerstand ging und dann emigrieren musste, war in die Hände der Gestapo gefallen. Nach 13-monatiger Untersuchungshaft in Trier, Prag und Berlin war ihm ab 11. März 1942 der Prozess vor dem »Volksger...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.