Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Diesel aus dem Bioreaktor

Mikroben verwandeln Fette in gängigen Kraftstoff

Washington (dpa/nd). Gentechnisch veränderte Darmbakterien können Dieselkraftstoff herstellen. Dies zeigten britische Forscher in Laborversuchen. Das Besondere an dem Verfahren ist, dass der Kraftstoff aus den Bakterien mit herkömmlichen fossilen Kraftstoffen chemisch identisch ist. Er könnte somit eingesetzt werden, ohne dass Automotoren angepasst werden müssten, schreiben die Forscher in den »Proceedings« der Nationalen Wissenschaftsakademie der USA (»PNAS«). Allerdings befinde sich das Verfahren noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium.

Die zuvor von dem Team um Thomas Howard von der britischen Universität Exeter gentechnisch veränderten Escherichia-coli...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.