»Dreamliner« vor Comeback

Tokio (dpa/nd). Nach dem Batteriedesaster darf Boeings 787 »Dreamliner« bald wieder in Japan starten. Das japanische Verkehrsministerium kündigte an, dem Langstreckenjet wieder Flüge zu erlauben. Es wolle dazu noch eine Richtlinie der US-Flugaufsicht FAA abwarten. Vorausgegangen war die Genehmigung einer neuen Batteriekonstruktion durch die FAA vergangene Woche. Es wird damit gerechnet, dass die Fluggesellschaften All Nippon Airways und Japan Airlines den »Dreamliner« im Juni wieder im Luftverkehr einsetzen. Vorher sind Testflüge geplant.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung