Meisterfeier vertagt

Bundesliga-Spitzenreiter Wolfsburg unterliegt 0:2 bei den Verfolgerinnen des 1. FFC Frankfurt

  • Von Frank Hellmann, Frankfurt a. M.
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Nach der 0:2-Niederlage beim 1. FFC Frankfurt muss der VfL Wolfsburg auf den Meistertitel in der Frauen-Bundesliga noch warten.

Erst kürzlich bei einem Hintergrundgespräch im Alten Zollhaus in Frankfurt hatte Silvia Neid ihre ganze Hochachtung vor dem VfL Wolfsburg zum Ausdruck gebracht. »Sie sind über eine lange Saison die konstanteste Mannschaft und haben sehr viel richtig gemacht«, sagte die Bundestrainerin. Doch ausgerechnet im Spitzenspiel der Frauen-Bundesliga beim 1. FFC Frankfurt machten die Niedersachsen zu viel falsch: Der 2:0 (1:0)-Sieg des Verfolgers war jedenfalls auch nach Ansicht von VfL-Trainer Ralf Kellermann verdient. »Es sollte einfach nicht sein, wir waren nicht effektiv genug«, erklärte der 44-Jährige, der sich nicht nur einmal am Spielfeldrand ratlos am Kinn kratzte.

Beinahe trotzig versicherte der ehemalige Zweitliga-Torhüter: »Ich mache mir weiterhin überhaupt keine Sorgen.« Tatsächlich ist der Meistertitel seinem Team kaum noch zu nehmen - dazu genügt wegen der vortrefflichen Tordifferenz ein Sieg am Mittwoch im Nachholspiel be...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.