Neuanfang in Aue

FC Erzgebirge entlässt Trainer nach torlosem Remis

  • Von Nikolaj Stobbe und Dominik Kortus, SID
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Erzgebirge Aue setzt im Abstiegskampf der 2. Bundesliga auf den Peter-Neururer-Effekt und hat drei Spieltage vor Saisonende Trainer Karsten Baumann entlassen. Als Nachfolger wird der ehemalige Hertha-Coach Falko Götz gehandelt. »Wir wollen die Köpfe der Spieler noch einmal freibekommen. In Bochum hat es ja mit Neururer auch funktioniert«, sagte Aues Präsident Lothar Lässig.

Trotz einer ordentlichen Serie von vier Spielen ohne Niederlage mussten der 43-jährige Baumann und Co-Trainer Marco Kämpfe einen Tag nach dem 0:0 gegen den MSV Duisburg gehen. Aue hat derzeit drei Punkte Vorsprung auf Dynamo Dresden auf dem Relegationsrang 16. Heute will der Klub auf einer Pressekonferenz den Nachfolger bekanntgeben.

»Für die Entscheidung waren rein sportliche Gründe v...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.