Werbung

Patientenbus kein so großer Erfolg

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Müncheberg (dpa). Der einzigartige Patientenbus in Müncheberg (Märkisch-Oderland) ist kein so großer Erfolg wie erwartet. Pro Monat nutzen nur 45 bis 50 Patienten das Angebot, bedauerte gestern Ralf Herre, Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg. »Wir sind davon ausgegangen, dass mehr Einwohner der Region den Bus nutzen würden«, ergänzte Bürgermeisterin Uta Barkusky (LINKE).

Der Patientenbus ist seit Dezember 2012 im Einsatz und steuert immer dienstags von Müncheberg aus mehrere Dörfer an und bringt Menschen zu Ärzten in die Stadt. Man werde jetzt noch einmal überprüfen, ob Fahrtrouten oder Fahrzeiten verändert oder das Projekt insgesamt bekannter gemacht werden müssen, hieß es.

Das Pilotprojekt zur besseren medizinischen Versorgung ist auf ein Jahr befristet. Vor allem älteren und nicht mehr so mobilen Patienten soll der Weg zum Arzt erleichtert werden. Umgekehrt müssten Ärzte dann weniger Hausbesuche machen, was sie entlasten würde. Zuschüsse für den Bus, für dessen Benutzung Fahrgäste den normale Tarif des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg zahlen, leisten der Landkreis, die Stadt Müncheberg und das Amt Märkische Schweiz.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!