Werbung

Über 500 Tote in Bangladesch

Dhaka (AFP/nd). Neun Tage nach dem Einsturz eines Fabrikgebäudes in Bangladesch ist die Zahl der Toten auf 501 gestiegen. Am Freitag fanden die Bergungskräfte in den Trümmern des Gebäudes in Savar Dutzende weitere Leichen, wie die Armee mitteilte. Das Hochhaus, das mehrere Textilfabriken beherbergte, war am 24. April eingestürzt. 2437 Menschen wurden lebend geborgen. Mehr als 100 Menschen wurden zuletzt noch vermisst. Seit dem Unglück in Savar, einem Vorort der Hauptstadt Dhaka, wurden sieben Menschen wegen des Vorwurfs der fahrlässigen Tötung festgenommen.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen