Das Programm der Protesttage in Frankfurt am Main

Blockupy lädt ab 29. Mai zu einem Zeltlager, Veranstaltungen, Aktionen des kollektiven Ungehorsams und einer internationalen Demonstration ein.

Blockupy-Aktionstage am 31. Mai und 1. Juni in Frankfurt am Main

Seit Oktober 2012, als sich in einem Festzelt auf dem Frankfurter Roßmarkt Blockupy-Aktivist/innen trafen, ist es beschlossene Sache: Blockupy kommt wieder. Im Mai 2012 war die Initiative erstmals auf Frankfurts Straßen und Plätzen präsent. Ein Bündnis unterschiedlicher Gruppen und Strömungen mit dem Namen „Blockupy“ hatte zu Widerstand gegen das Spardiktat von Troika und Regierung nach Frankfurt am Main geladen. Vom 16. bis 19. Mai 2012 war die Stadt im Ausnahmezustand. Politik und Presse haben die anreisenden Demonstrant/innen in den schwärzesten Farben gemalt, Polizist/innen haben die Stadt belagert und das Bankenviertel dichtgemacht. Jede angemeldete Kundgebung wurde verboten. Dennoch versammelten sich immer wieder Menschen zu Hunderten in der Innenstadt, um das Totalverbot zu unterlaufen. Die Stadt gestattete nur eine Demonstration am 1...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.