Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Retter schwimmen wieder

DLRG und DRK starten an der Ostsee in die Saison

Stralsund/Schwerin (dpa/nd). Die Badestrände an der Küste Mecklenburg-Vorpommerns werden von heute an wieder von Rettungsschwimmern bewacht. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) starten am 15. Mai offiziell in die Saison. Rund 1300 DLRG-Rettungsschwimmer sind in diesem Sommer zwischen Boltenhagen und der Insel Usedom im Einsatz. Zunächst würden in diesen Tagen die Haupttürme in 32 Badeorten an der Küste besetzt, bevor mit den steigenden Urlauberzahlen auch weitere Türme in Betrieb gehen. »Jeder Badegast kann auch in der Vorsaison in zumutbarer Entfernung einen bewachten Badestrand finden«, sagte Einsatzleiterin Mai Bartsch am Dienstag.

...

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.