Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

CSU-Politikerin unter Lobbyismus-Verdacht

Dagmar Wöhrl trägt Nebeneinkünfte und Aufsichtsratsposten auf ihrer Homepage nach

  • Von Aert van Riel
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

CSU-Frau Dagmar Wöhrl hat einen lukrativen Aufsichtsratsposten bei der Nürnberger Versicherung. Dafür verlangt der Konzern offenbar politische Unterstützung.

Dagmar Wöhrl hat viel zu tun. Die Bundestagsabgeordnete der CSU kümmert sich in ihrer Freizeit u.a. um den Tierschutzverein Nürnberg-Fürth und ist Kuratoriumsmitglied der Bayerischen Aids-Stiftung. Aber auch Tätigkeiten, für die Wöhrl viel Geld einstreicht, finden sich auf ihrer Bundestags-Website. Dazu gehören Aufsichtsratsposten bei der Nürnberger Versicherung (NV). Über diese Tätigkeit wollte Wöhrl zunächst kaum Angaben machen. Vor kurzem meldete die Internetplattform Abgeordnetenwatch, dass Wöhrl in der letzten Woche ihre Aufsichtsratsmandate von 2011 nachgetragen habe. Für drei der vier Aufsichtsratsmandate erhält bzw. erhielt sie Einkünfte der Höchststufe 3, also von mehr als 7000 Euro.

Fraglic...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.