Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Scharfe Kurskorrektur in Tokio

Nikkei stürzt ab

  • Von Lars Nicolaysen, dpa
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Schlechte Konjunkturdaten für China lösten an Asiens Leitbörse in Tokio einen heftigen Kurssturz aus. Der in letzter Zeit drastisch gestiegene Nikkei verlor mehr als 1000 Punkte.

Nach dem Höhenflug an Tokios Aktienbörse sind die Kurse am Donnerstag dramatisch eingebrochen. Ausgelöst durch schlechte Konjunkturdaten für China stürzte der Nikkei-Index für 225 führende Werte nach anfänglich kräftigen Aufschlägen um mehr als 1000 Punkte in den Keller. Am Ende ging der Nikkei mit einem Verlust von 1143,28 Punkten oder 7,32 Prozent bei 14 483,98 Punkten aus dem Markt. Zu den Einbußen trug eine Abschwächung des Dollars zum Yen auf das Niveau von 101 Yen und damit den tiefsten Stand seit einer Woche bei. Auch ein Anziehen der langfristigen Zinsen in Japan schürte die Unruhe.

Analysten sehen in dem Kurseinbruch eine Korrektur, na...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.