Werbung

Juoslawien-Tribunal fällte Schuldsprüche

Den Haag (dpa/nd). Der Internationale Strafgerichtshof für das frühere Jugoslawien hat sechs ehemals hochrangige bosnische Kroaten zu Gefängnisstrafen bis zu 25 Jahren verurteilt. Das Gericht befand die sechs Männer am Mittwoch in Den Haag für schuldig, 1991 bis 1994 in Bosnien-Herzegowina schwere Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen zu haben. Sie seien verantwortlich für Morde, Vergewaltigungen, Verfolgung, Vertreibung und Terrorisierung von Muslimen in Bosnien und Herzegowina. Der politisch Hauptverantwortliche war dem Urteil zufolge Jadranko Prlic, der ehemalige Regierungschef des damaligen bosnisch-kroatischen Kleinstaats Herzeg-Bosna.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln