Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Luxemburg-Stiftung debattiert über »letzte Chance« für den Euro

Nach der Flassbeck-Studie: Konferenz zu Eurokrise und linken Strategien in Europa in Berlin

Berlin (nd). Mit einer Konferenz der Rosa-Luxemburg-Stiftung geht die Euro-Debatte der Linken weiter. Am Donnerstag diskutieren unter anderem die Autoren der Studie „The Systemic Crisis of the Euro“, Heiner Flassbeck und Costas Lapavitsas, über die Zukunft der gemeinsamen Währung und linke Strategien in der Krise. Mit dabei sind auch der Wirtschaftsberater des Syriza-Vorsitzenden Alexis Tsipras, Theodoros Paraskevopoulos, und der Vorsitzender der zyprischen Partei AKEL, Andros Kyprianou.

Seit einem Vorstoß von Oskar Lafontaine, der für eine Rückkehr zu einem Währungssystem plädiert hatte, das Auf- und Abwertungen erlaubt, ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.