Ein, zwei, viele Änderungsanträge

Zwei Wochen vor dem Dresdner Parteitag der Linken ist die Debatte über das Wahlprogramm auf der Zielgeraden

  • Von Tom Strohschneider
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

In der Nacht zum Donnerstag ist die Frist zur Einreichung von Änderungsanträgen zum Wahlprogramm der Linken ausgelaufen. Auch wenn über die Zahl eingegangener Änderungswünsche hier zunächst noch nichts gesagt werden kann - die Möglichkeit ist jedenfalls und erwartet eifrig ergriffen worden. Das Themenspektrum ist breit, es reicht von der Frage der Rüstungsexporte über Einsätze der Bundespolizei und den Umgang mit dem Verfassungsschutz bis zu lohnpolitischen Fragen und die Haltung der Linken zu Managergehältern. Es zeichnen sich aber bereits auch schon einige thematische Schwerpunkte ab, welche dann die Diskussion auf dem Dresdner Parteitag bestimmen könnten: Europa, Präambel, Grundsicherung, Friedenspolitik.

Vor allem b...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.