Werbung

Japan stoppt Gen-Weizen aus USA

Tokio (AFP/nd). Japan hat einen Teil seiner Weizenimporte aus den USA gestoppt, nachdem auf einer Farm im US-Bundesstaat Oregon gentechnisch verändertes Getreide entdeckt worden war. Japans Landwirtschaftsministerium teilte am Freitag mit, es handle sich um 25 000 Tonnen der Sorte »Western White«. Japan habe »keine andere Wahl«, als die Einfuhr dieser Lieferung zu stoppen, solange nicht klar sei, wie die Pflanzen auf die Farm gelangt seien.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!