Wölfe und Wachsmalstifte

Auf dem Umweltfestival zeigt sich die Bandbreite ökologischer Themen

  • Von Tim Zülch
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Im Laufe des Sonntags füllt sich die Straße des 17. Juni vor dem Brandenburger Tor langsam mit Besuchern. Der dauerhafte Nieselregen macht es schwer für die Organisatoren, die angepeilte Zahl von 250 000 Besuchern zu erreichen. Doch vor allem die Radfahrer sind unverdrossen. Um 14 Uhr erreichen sie meist gut gelaunt das Festivalgelände. Der Geschäftsführer der Grünen Liga Stefan Richter, die auch dieses Jahr wieder das Umweltfestival veranstaltet, hat daher auch immerhin 100 000 Besucher gezählt. »Trotz des Regens«, wie er betont.

Auch CDU-Bundesumweltminister Peter Altmeier sowie die Grünen-Politikerinnen Renate Künast und Katrin Göring-Eckardt sind von Charlottenburg aus mitgeradelt. »Zum Glück gibt es ja mittlerweile diese tolle regendichte Kleidung«, freut sich Renate Künast. Persönlich interessiert sie sich auf dem Umweltfestival für die Wildkräuter-Smoothies und Gartenpflanzen. Jetzt steht sie im VIP-Zelt, da draußen der...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 693 Wörter (4453 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.