Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Wir brauchen mehr Gemeinsamkeit«

Der Ökonom Walter Baier über die Ziele des Alternativgipfels in Athen

Walter Baier ist Koordinator von »transform!«, einem Forschungs- und Bildungsnetzwerk von linken Denkwerkstätten und Zeitschriften in Europa, und unterstützt die Organisatoren des Alter Summit in Athen. Über die Bedeutung der Großveranstaltung für die Linke in Europa sprach mit ihm für »nd« Katja Herzberg.

nd: Zu welchem Zweck rufen Sie und zahlreiche Organisationen zur Beteiligung am internationalen Alternativgipfel in Athen auf?
Baier: Der Alter Summit ist ein großer Kongress, unterstützt von rund 200 Organisationen, darunter Gewerkschaften, sozialen Bewegungen, NGOs und Parteien aus allen Teilen Europas. Sie treffen sich in Athen, um ein Manifest zu präsentieren, das eine Plattform für einen gemeinsamen, europäischen Kampf gegen die Austeritätspolitik und ihre autoritäre Durchsetzung vorschlägt. Zusätzlich gibt es Konferenzen, sogenannte Assemblies, zu einzelnen Fragen wie das Recht auf Wohnen oder den Kampf gegen den Neonazismus in Europa. In den Assemblies soll ein gemeinsamer Kalender für Aktionen entstehen.

Wie unterscheidet sich der Alter Summit von den Sozialforen in den vergangenen Jahren?
Ich würde sagen, es geht um eine Weiterentwicklung. Die Sozialforen waren tolle Ereignisse, die aber keine Beschlüsse fas...



Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.