Peter Kirschey 12.06.2013 / Berlin / Brandenburg

Gefährliche Müggelseeroute

Oberverwaltungsgericht verhandelt zu fehlender Umweltverträglichkeit

Pappkisten und Klappkisten mit Bergen von Ordnern − Tische und Regale im Gerichtssaal 301 des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg biegen sich unter der Last der Dokumente, Verordnungen, amtlichen Schreiben und anwaltlichen Schriftsätze. Gestern war Auftakt zum Verfahren zur Müggelsee-Flugroute. Ein Menschenleben dürfte nicht ausreichen, um all das in Papier gegossene juristische Gedankengut aufzuarbeiten. Am Pranger stehen nicht die Länder Berlin und Brandenburg und somit auch nicht Wowereit und Platzeck. Der Bösewicht heißt Bundesrepublik Deutschland in Gestalt des Bundesaufsichtsamts für Flugsicherung (BAF). Das Bürgerinteresse zum Auftakt des Verfahrens war eher bescheiden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: