Genuss des Nichtstuns

Unerreichbar in Schleswig-Holstein

  • Von Klaus Rautenfeld
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Nichtstun ist eine hammerharte Angelegenheit! Zu dieser Erkenntnis kommt die Autorin Sylvia Schneider in ihrem Buch »Müßiggang in Schleswig-Holstein« und tröstet ihre Leser zugleich: »Müßiggang können Sie lernen!« Neben ihren Erläuterungen zum süßen Nichtstun und vielen kleinen Geheimtipps empfiehlt sie komplett buchbare Müßiggang-Programme, die dabei helfen sollen, sich im hohen Norden aus der Hektik des Alltags zu befreien. Das Buch ist im Wachholtz-Verlag erschienen und im Buchhandel für 14,80 Euro erhältlich (ISBN: 978-3-529-05781-6). Herausgeber ist die Marketingkooperation Städte in Schleswig-Holstein e. V. (MakS), die unter www.unerreichbar-in-sh.de die gleichnamige Kampagne gestartet hat, um ihre dreizehn Mitgliedsstädte als außergewöhnliche Orte der Muße und persönlichen Sendepause zu präsentieren. Mit viel Liebe zum Detail haben die Städte das Thema »Müßiggang«...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 456 Wörter (3068 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.