Werbung

WG-Problem

Mietvertrag

Viele Studenten leben in Wohngemeinschaften. Da es sich um mehrere und wechselnde Mieter handeln kann, gibt es bei Mietverträgen einige Besonderheiten, sagt Ulrich Ropertz, Pressesprecher des Deutschen Mieterbunds.

Stehen im Vertrag alle WG-Bewohner als Hauptmieter, kann keiner von ihnen ohne Weiteres ausziehen, da das Mietverhältnis nur gemeinsam gekündigt werden kann. Auch wer auszieht, bleibe Mieter, müsse eigentlich weiter zahlen. »Hier würde sich empfehlen, in den Mietvertrag aufzunehmen, dass der Vermieter an eine Wohngemeinschaft vermietet und diese berechtigt ist, die Mitglieder auszutauschen.«

Möglich ist auch, einen Hauptmieter zu bestimmen, der mit den Untermietern eigene Mietverträge abschließt. Allerdings trage der Hauptmieter dann Verantwortung für die gesamte WG und müsse als Vertragspartner im Schadenfall haften, erklärt Ropertz.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung