Werbung

Initiative will Bund in die Pflicht nehmen

Düsseldorf/Mainz (dpa/nd). Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wollen den Bund stärker für große Bildungs- und Wissenschaftsaufgaben in die Pflicht nehmen. Wie beide Staatskanzleien am Dienstag mitteilten, wollen sie dazu eine Bundesratsinitiative starten. Der Bund müsse sich daran beteiligen, frühkindliche Bildung und das Angebot an Ganztagsschulen quantitativ und qualitativ weiterzuentwickeln. Zu den gemeinsamen Aufgaben zähle ebenso die Umsetzung der vom Bund ratifizierten Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen, die soziale Öffnung der Hochschulen und die Finanzierung zusätzlicher Studienplätze.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung