Der Erzähler

Thomas Roth wird der neue Moderator der »Tagesthemen«

  • Von Tobias Riegel
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Schon als Student wollte er »wahre Geschichten« erzählen, sagte der Journalist Thomas Roth gestern dem »Tagesspiegel«. Das klingt bei ihm fast wie eine Drohung. Schließlich übernimmt der 61-Jährige die Moderation des ARD-Nachrichtenmagazins »Tagesthemen«. Nicht, dass dort bevorzugt Lügen aufgetischt würden. Doch »die Wahrheit« verkünden zu wollen, erscheint aus dem Munde eines politischen Kommentators dann doch etwas zu weihevoll. Der vielfachen im politischen Deutungskampf gleichzeitig vertretenen Wahrheiten sollte man sich schließlich bewusst sein - gerade wenn man wie Roth die letzten fünf Jahre aus New York...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.